Home » Impressum/ Datenschutz

Impressum/ Datenschutz

Impressum

Walter Roller GmbH & Co.
Fabrik für Kälte- und Klimageräte
Lindenstr. 27-31
70839 Gerlingen
Tel: +49 (0)7156 2001 0
info@walterroller.de
HRA 201264, Stuttgart
Persönlich haftende Gesellschafterin
Roller GmbH, HRB 201238, Stuttgart
Geschäftsführer: Joachim Reule, Wolfgang Krenn
USt-IdNr. DE146000708

Datenschutz

Datenschutzbeauftrager

Unseren offiziell bestellten Datenschutzbeauftragten können Sie bei Bedarf unter den nachfolgenden Kontaktdaten erreichen:
Herr Florian Dörfler
Ingenieurbüro Hopp + Flaig
Augustenstr. 2
70178 Stuttgart
Tel.: 0711 / 320657-35
Fax: 0711 / 320657-77
E-Mail: doerfler@hopp-flaig.de

Aufsichtsbehörde

Sofern Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten durch die Walter Roller GmbH & Co. nicht rechtmäßig erfolgt, können Sie sich mit Ihrer Beschwerde an jede Datenschutz-Aufsichtsbehörde wenden. Die gemäß Art. 55 DSGVO zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Landesbeauftrager für Datenschutz und Informationsfreiheit Baden- Württemberg

https://www.baden-wuerttemberg.datenschutz.de/

Zweck und Umfang der Datenverarbeitung

Internetauftritt

Verarbeitung von Kommunikationsdaten
Bei jedem Zugriff eines Nutzers auf eine Seite der Walter Roller GmbH & Co. und bei jedem Abruf einer Datei werden Zugriffsdaten über diesen Vorgang in einer Protokolldatei auf unserem Server gespeichert.

Jeder Datensatz besteht aus:
• Der Seite, von der aus die Datei angefordert wurde (sog. Referrer-URL)
• Dem Namen der Datei
• Dem Datum und Uhrzeit der Anforderung (sog. „time stamp“)
• Der übertragenen Datenmenge
• Dem Zugriffsstatus (Datei übertragen, Datei nicht gefunden etc.)
• Einer Beschreibung des Typs des verwendeten Browsers (z.B. Mozilla Firefox, Google Chrome oder Microsoft Edge, Apple Safari, Opera etc.
• Einem Cookie
IP-Adressen speichern wir über einen Zeitraum von XX Wochen in Server-Logfiles. Die Speicherung erfolgt aus Gründen der Datensicherheit, um die Stabilität und die Betriebssicherheit unseres Internetauftritts zu gewährleisten. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DS-GVO.

Verarbeitung von Inhaltsdaten
Sofern innerhalb des Internetangebots die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (E-Mail-Adresse, Name, Anschrift) besteht, z.B. über unser Kontaktformular, erfolgt die Erhebung der Daten ausdrücklich auf der Basis einer freiwilligen Einwilligungserklärung
gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO. Auch hier werden Ihre Daten vertraulich behandelt und ohne Ihre Einwilligung nicht an Dritte weitergegeben.
Eine Verknüpfung mit den Kommunikationsdaten findet nicht statt.

Empfänger der Daten

Wir geben Ihre Daten grundsätzlich nicht an Dritte weiter, es sei den Sie haben hierzu eingewilligt. Für das Hosting und die Wartung unserer Webseite sind wir jedoch auf den Einsatz von Dienstleistern angewiesen, dir wir über einen Auftragsverarbeitungsvertrag gemäß Art. 28 DS-GVO auf die Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben verpflichten.

Cookies

Was sind Cookies und wie setzen wir sie ein?

Cookies sind kleine Textdateien, die zusammen mit den eigentlich angeforderten Daten aus dem Internet an Ihren Computer übermittelt werden. Dort werden diese Daten gespeichert und für einen späteren Abruf bereitgehalten.

Wir setzen in einigen Bereichen Cookies ein.

Insbesondere im Rahmen der Anmeldung werden sog. Sitzungs-Cookies benötigt, da wir aus Gründen der Benutzerfreundlichkeit bei der Authentifizierung und zur Zugriffssteuerung auf die verschiedenen Bereiche unseres Portals ein sog. Single-Sign-In Konzept verwendet.

Dies umfasst das Einrichten einer „Sitzung“ zwischen Client und Server, welche Ihnen die Bewegung im gesamten Portal ermöglicht, ohne dass Sie sich für jeden Bereich erneut anmelden müssen. Diese Sitzung wir dabei durch einen Cookie dargestellt, in welchem eine zufällig generierte Nummer abgelegt wird.

Ferner werden in einem weiteren Cookie die Ihnen zugeordneten Login-Informationen (Benutzername, Benutzerrechte und die Gültigkeit der Sitzung) zur Zugriffssteuerung gespeichert. Sie können sich dies als Ersatzanmeldeinformationen vorstellen. Anstatt Sie ggf. zur erneuten Eingabe der Anmeldeinformationen aufzufordern, wird das Cookie an den Server gesendet und als Identitätsbeweis akzeptiert.

Gültigkeit von Cookies

Die Gültigkeit der Cookies ist auf die Dauer Ihres Besuches beschränkt (nur bei Sitzungs-Cookies). Diese Cookies werden nach Beenden des Browsers automatisch gelöscht. Eine Verknüpfung mit personenbezogenen Daten findet nicht statt und es lassen sich keine Rückschlüsse auf die Aktivitäten eines Benutzers ziehen.

Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie Cookies automatisch akzeptieren. Sie können das Speichern von Cookies jedoch deaktivieren oder den Browser so einstellen, dass eine Benachrichtigung erscheint, sobald Cookies gesetzt werden.

Bewerbungsverfahren / Beschäftigtendaten

Wie verarbeitet die Walter Roller GmbH & Co. die Daten von Beschäftigten / BewerberInnen?
Ihre personenbezogenen Daten werden grundsätzlich per Direkterhebung unmittelbar bei Ihnen – bspw. Im Rahmen des Bewerbungsprozesses – auf Grundlage von § 26 Abs. 1 BDSG (neu) erhoben.
Darüber hinaus können wir Daten auch von Dritten (z.B. Jobbörsen wie Indeed, Stepstone etc. oder Stellenvermittlung) erhalten haben.
Außerdem verarbeiten wir ggf. personenbezogene Daten, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen (z.B. beruflichen sozialen Netzwerken) zulässigerweise gewonnen haben.
Zu den verarbeiteten Kategorien personenbezogener Daten von Beschäftigten / Bewerbern gehören insbesondere deren Stammdaten wie (Vorname, Nachname, Namenszusätze, Staatsangehörigkeit, Personalnummer), Kontaktdaten ( private Anschrift, (Mobil-)Telefonnummer, E-Mail-Adresse) sowie die Daten des gesamten Bewerbungsverfahrens (Anschreiben, Lebenslauf, (Arbeits-)Zeugnisse, Qualifikationsnachweise).
Sofern Sie im Bewerbungsschreiben oder im Laufe des Bewerbungsverfahrens auch besondere Kategorien personenbezogener Daten wie (Gesundheitsdaten, Religionszugehörigkeit, Grad einer Behinderung) freiwillig mitgeteilt haben, findet eine Verarbeitung nur statt, wenn Sie hierzu eingewilligt haben.
Die Walter Roller GmbH & Co. verarbeitet die personenbezogenen Beschäftigen- und Bewerberdaten auf Grundlage und unter Beachtung der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO), des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie aller weiteren im deutschen Arbeitsrecht maßgeblichen Vorschriften (z.B. SGB, AGG, BetrVG etc.).
Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen des Bewerbungsprozesses, dienen primär der Durchführung des Bewerbungsverfahrens, insbesondere der Feststellung der Eignung für die ausgeschriebene Position. Die Verarbeitung Ihrer Bewerberdaten ist dabei für die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich.
Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 88 DS-GVO i.V.m. § 26 Abs. 1 BDSG.
Wer erhält Ihre Daten?

Innerhalb der Walter Roller GmbH & Co. erhalten nur die Personen und Stellen Kenntnis über Ihre personenbezogenen Daten, die diese für die Entscheidung über Ihre Anstellung und zur Erfüllung unserer gesetzlichen und vertraglichen Verpflichtungen benötigen.
Abweichend davon übermitteln wir Ihre personenbezogenen Daten nur dann – bspw. an Ermittlungsbehörden – wenn wir dazu gesetzlich verpflichtet sind.

Wie lange speichert die Walter Roller GmbH & Co. Ihre Daten?

An die Walter Roller GmbH & Co. übermittelte personenbezogene Bewerberdaten werden gelöscht, sobald diese für die oben genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind; spätestens nach 6 Monaten.
Dies gilt nicht, wenn Sie einer längeren Speicherdauer zugestimmt haben, die Speicherung zu Beweiszwecken erforderlich ist oder gesetzliche Regelungen einer Löschung entgegenstehen. Zum Beispiel bewahren wir Ihre Bewerberdaten so lange auf, wie die Möglichkeit besteht, dass Sie gegenüber der Walter Roller GmbH & co. rechtliche Ansprüche geltend machen könnten, z.B. wegen Verstoß gegen das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG).
Führt Ihre Bewerbung zur Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses, werden Ihre Daten für Zwecke der üblichen Verwaltungs- und Organisationsprozesse und zur Durchführung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der geltenden rechtlichen Vorschriften weiter gespeichert und genutzt.

Welche Rechte können Sie als Betroffener geltend machen?

BewerberInnen und Beschäftigte haben – wie alle anderen Betroffene auch – das:
• Recht auf Auskunft gemäß Art. 15 DS-GVO
• Recht auf Berichtigung gemäß Art. 16 DS-GVO
• Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“) gemäß Art. 17 DS-GVO
• Recht auf Einschränkung der Verarbeitung gemäß Art. 18 DS-GVO
• Recht auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 DS-GVO
• Recht auf Widerspruch gemäß Art. 21 DS-GVO
Details hierzu finden Sie unter Punkt 4 dieser Erklärung.
Des Weiteren haben Sie das Recht, sich mit einer Beschwerde an den oben genannten Datenschutzbeauftragten (siehe Abschnitt B Punkt 2) oder an eine Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden (siehe Abschnitt A Punkt 3).
schwerde an jede Datenschutz-Aufsichtsbehörde wenden.

Wir haben keinen Einfluss auf die datenschutzrechtliche Gestaltung eingebundenen Dienste. Dies gilt auch für externe Verlinkungen auf unserer Homepage.

Stand: 25.03.2019